Akupunktur

Als alternative Heilmethode hat sich die Akupunktur seit Hunderten von Jahren bewährt. Sie ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin. Bei richtiger Anwendung hat die Akupunktur kaum Nebenwirkungen. Grundlage der Akupunktur ist die Vorstellung von Lebensenergien im Körper (Qi), die auf Meridianen im Körper zirkulieren und alle Körperfunktionen steuern. Ist dieser Energiefluss gestört, kann es zu Beschwerden und Erkrankungen kommen. Durch Nadelstiche an bestimmten Punkten auf den Meridianen kann dieser Energiefluss ausgeglichen werden.

Ablauf der Behandlung

Am Beginn jeder Behandlung steht ein ausführliches Diagnose-Gespräch inkl. körperlicher Untersuchung. Ich habe ein Diagnose-Verfahren entwickelt, dass die chinesische Elemente-Lehre mit wesentlichen Diagnose-Kriterien kombiniert. So lassen sich die Ursachen für Beschwerden genau bestimmen. Planen Sie für dieses Gespräch 1 1/2 bis 2 Stunden ein.

Für die Behandlung arbeite ich dann ein genau auf Sie und Ihr Beschwerdebild zuschnittenes Behandlungschema aus. Kern meiner Behandlung ist die Akupunktur, in der Regel schlage ich wöchentliche Behandlungen (30-45 Minuten) über einen Zeitraum von 6 bis 12 Wochen vor. Ich verwende für die Akupunktur ausschliesslich sterile Einmalnadeln aus Stahl. Diese Nadeln sind sehr fein und so geschliffen, dass Schmerzen beim Einstich der minimiert werden. Die Punkte, die gestochen werden, wähle ich auf Basis des Diagnose-Gesprächs aus, und passe sie bei jeder Akupunktur-Sitzung individuell an das aktuelle Beschwerdebild an. Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Moxibustion, bei der einzelne Punkte erwärmt werden.

Neben der Akupunktur-Behandlung wähle ich für Sie passende pflanzliche Arnzeimittel aus, die den Heilungserfolg unterstützen können. Dabei liegt mein Schwerpunkt auf Pflanzen, die im auch westlichen Raum vorkommen und deshalb besser als chinesische Heilkräuter zur Verfassung und Lebensweise der meisten Patienten passen.

Ein weitere Aspekt meiner Behandlung ist die Ernährungsberatung. In der chinesischen Medizin ist der Übergang zwischen Arnzeimitteln und Lebensmitteln fließend. Durch entsprechende Auswahl und Zubereitung von auf ihr Beschwerdebild zugeschnittenen Lebensmitteln können Sie selbst zum Behandlungserfolg beitragen.